Die ersten Geräte des neu entwickelten Terminals „i-line unique“ wurden im Linzer Passage Citycenter positioniert. Und zwar in den beiden Eingangsbereichen, wo sie interessierten Besuchern nicht nur einen ansprechenden Überblick über die Shops, sondern über sanfte Bildschirmberührung (Touchscreen) auch weiterführende Details anbieten.
Die Terminals mit der edlen Optik sind an das Netzwerk des Centers eingebunden. 
So können Inhalte laufend und von zentraler Stelle aus aktualisiert werden.

Für den entsprechenden Auftritt sorgt auch das hinterleuchtete Kunden-Logo, welches rückseitig auf die Glasfront angebracht wurde.

Hier einige Eckdaten:
Der aus massivem Stahlblech gefertigte Korpus präsentiert sich durch sein geradlinig, modernes Aussehen. Die imposante Front (Ansicht) wird durch ein 6mm starkes Sicherheitsglas geschützt, hinter welcher ein moderner Touchscreen optional integriert werden kann, welcher durch die Glasscheibe hindurch funktioniert.
Ein Highlight bei diesem Terminal ist die abschließbare Fronttür. Diese ermöglicht dem Kunden das i-line unique direkt an die Wand zu platzieren und fix zu montieren. Außerdem gewährleistet diese Bauweise einfachste Wartungs- und Montagearbeiten.

  • Full HD professional Display mit einer Diagonale von 46Zoll (116cm) 
  • Touchscreen hinter Sicherheitsglas
  • Fanless  PC mit Intel ATOM Prozessor, 2GB RAM und 160GB HDD 24/7
  • Abmessungen 2000 x 830 x 190mm (HxBxT), Gewicht ca. 130kg

Die Umsetzung erfolgte im März 2011.


Passage-Linz---i-line-unique
Passage-Linz---i-line-unique